Fachschule & Aufbaulehrgang für wirtschaftliche Berufe
des Schulvereins der Dominikanerinnen

Fachschule & Aufbaulehrgang für wirtschaftliche Berufe des Schulvereins der Dominikanerinnen

Unsere Fachschule und der Aufbaulehrgang sind sehr klein und familiär. Wir leben ein starkes Miteinander zwischen SchülerInnen und LehrerInnen. Eingebettet in eine wunderschöne Parkanlage bietet unsere Schule ein gemütliches Ambiente, in dem Lernen Spaß macht. Der hohe Praxisanteil und die dafür notwendige moderne Ausstattung prägen unsere qualitativ hochwertigen Ausbildungen.

Fachschule für Wirtschaftliche Berufe

Fachschule für wirtschaftliche Berufe

Die dreijährige Fachschule bietet neben der Allgemeinbildung folgende Lehrabschlüsse an:
- Bürokaufmann/Bürokauffrau
- Restaurantfachmann/Restaurantfachfrau

JedeR AbsolventIn unserer wirtschaftlichen Fachschule besitzt auch die Unternehmerprüfung und kann daher nach Erreichen der Volljährigkeit einen eigenen Betrieb führen. Nach dem (freiwilligen) Absolvieren des ECDL-Führerscheins an der Schule sind unsere SchülerInnen gut auf das berufliche Leben vorbereitet.
Zusätzlich gibt es schulautonom den vertiefenden Gegenstand Gesundheits- und Sozialmanagement. Dieser umfasst u.a. Workshops zu Gesundheitsthemen und Erste-Hilfe-Kurse. Verschiedene Exkursionen (z. B. in die „Gruft“, Teilnahme an Caritasaktionen, Einblick in die Wärmestubenorganisation) runden das Angebot ab. Die Inhalte werden vertieft und finden Eingang in die Themenstellungen der verpflichtenden Abschlussarbeit. Darüber hinaus absolvieren die SchülerInnen zwischen der 2. und 3. Klasse ein achtwöchiges Pflichtpraktikum im gastronomischen, kaufmännischen oder sozialen Bereich (frei wählbar).

Aufbaulehrgang

Aufbaulehrgang

Der dreijährige Aufbaulehrgang schließt mit der Matura sowie mit den folgenden beruflichen Qualifikationen ab:
- Hotel- und Gastgewerbeassistent/in
- Betriebsdienstleister/in
- Bürokaufmann/Bürokauffrau
- Koch/Köchin
- Restaurantfachmann/Restaurantfachfrau
Der schulautonom vertiefende Gegenstand Gesundheits-, Hygiene- und Umweltmanagement umfasst u.a. den Pflegefitkurs mit Prüfung und Zertifikat. Weiters werden in Zusammenarbeit mit dem WIFI die Ausbildung und Prüfung zur Hygienefachkraft sowie der ECDL- und der Unternehmensführerschein angeboten. Die Inhalte aus dem gesundheitlichen und wirtschaftlichen Bereich sind oft Wahlthema der verpflichtenden Diplomarbeit für die Matura.
Darüber hinaus absolvieren die SchülerInnen innerhalb der drei Jahre ein achtwöchiges Pflichtpraktikum im gastronomischen, kaufmännischen oder sozialen Bereich (frei wählbar).

Fachliche Vielfalt

Fachliche Vielfalt

In und neben den verpflichtenden Unterrichtseinheiten gibt es ein breites Angebot an berufsbezogenen Zusatzqualifikationen, wie Erste-Hilfe-Kurs, Pflegefitkurs, Ausbildung zur Hygienefachkraft und ECDL-Führerschein. Auch die Unternehmensberechtigung kann an unserem Standort erworben werden, als Training dafür werden Juniorfirmen bzw. Übungsfirmen mit eigenem Büro am Standort geführt.
Laufende ERASMUS-Projekte laden zu einer engen Zusammenarbeit mit anderen europäischen Schulen, z.B. in den Bereichen Ökologie und Nachhaltigkeit, ein.

Soziales Engagement

Soziales Engagement

Wir nehmen regelmäßig an Caritasprojekten wie "Kilo gegen Armut", dem Caritaslauf oder dem "Fastensuppenessen" teil. An der Gestaltung des "Advent am Schlossberg" sind wir mitbeteiligt und verkaufen selbstgemachte Produkte. Der Erlös kommt sozialen Projekten zugute. Wir unterstützen die Wärmestube der Pfarre Lainz mit selbst zubereiteten Speisen und schenken den BesucherInnen Zeit, die wir mit Schach spielen oder Gesprächen verbringen.
Auch an Spendenaktionen wie der Stephansdomsammlung oder der Rote-Nasen-Sammlung nehmen wir immer wieder teil.

Ausstattung

Ausstattung

In der Schul- und Betriebsküche sowie dem Lehrrestaurant ist unsere Schule natürlich professionell und modern ausgestattet. Die Ausbildung erfolgt unter Berücksichtigung von Ökologie, Nachhaltigkeit, Saisonalität und unter Einbeziehung des vegetarischen und veganen Ernährungsbereiches.
Weiterhin stehen in unserem Haus ein moderner EDV-Saal, ein voll ausgestattetes Büro (für die UnternehmerInnen) und eine gut sortierte Bibliothek zur Verfügung.

Erlebnisreiche Schulzeit

Erlebnisreiche Schulzeit

Neben dem "normalen" Schulprogramm bieten wir unseren SchülerInnen eine Vielzahl an spannenden zusätzlichen Aktivitäten. Es gibt Kulturreisen, Sprachreisen, Wintersporttage, Sommersportwochen und Fremdsprachenworkshops am Standort. Wir feiern die christlichen Feste mit Gottesdiensten, die die SchülerInnen mitgestalten. Wer Lust auf Gesang hat, kann in unserem kleinen Chor bei den Feiern musikalisch mitwirken.

Natürlich darf auch der gemeinsame festliche Abschluss nach erfolgreichem Bestehen der Fachschule oder des Aufbaulehrgangs nicht fehlen.

Fachschule für Wirtschaftliche Berufe

Fachschule für wirtschaftliche Berufe

Die dreijährige Fachschule bietet neben der Allgemeinbildung folgende Lehrabschlüsse an:
- Bürokaufmann/Bürokauffrau
- Restaurantfachmann/Restaurantfachfrau

JedeR AbsolventIn unserer wirtschaftlichen Fachschule besitzt auch die Unternehmerprüfung und kann daher nach Erreichen der Volljährigkeit einen eigenen Betrieb führen. Nach dem (freiwilligen) Absolvieren des ECDL-Führerscheins an der Schule sind unsere SchülerInnen gut auf das berufliche Leben vorbereitet.
Zusätzlich gibt es schulautonom den vertiefenden Gegenstand Gesundheits- und Sozialmanagement. Dieser umfasst u.a. Workshops zu Gesundheitsthemen und Erste-Hilfe-Kurse. Verschiedene Exkursionen (z. B. in die „Gruft“, Teilnahme an Caritasaktionen, Einblick in die Wärmestubenorganisation) runden das Angebot ab. Die Inhalte werden vertieft und finden Eingang in die Themenstellungen der verpflichtenden Abschlussarbeit. Darüber hinaus absolvieren die SchülerInnen zwischen der 2. und 3. Klasse ein achtwöchiges Pflichtpraktikum im gastronomischen, kaufmännischen oder sozialen Bereich (frei wählbar).

Aufbaulehrgang

Aufbaulehrgang

Der dreijährige Aufbaulehrgang schließt mit der Matura sowie mit den folgenden beruflichen Qualifikationen ab:
- Hotel- und Gastgewerbeassistent/in
- Betriebsdienstleister/in
- Bürokaufmann/Bürokauffrau
- Koch/Köchin
- Restaurantfachmann/Restaurantfachfrau
Der schulautonom vertiefende Gegenstand Gesundheits-, Hygiene- und Umweltmanagement umfasst u.a. den Pflegefitkurs mit Prüfung und Zertifikat. Weiters werden in Zusammenarbeit mit dem WIFI die Ausbildung und Prüfung zur Hygienefachkraft sowie der ECDL- und der Unternehmensführerschein angeboten. Die Inhalte aus dem gesundheitlichen und wirtschaftlichen Bereich sind oft Wahlthema der verpflichtenden Diplomarbeit für die Matura.
Darüber hinaus absolvieren die SchülerInnen innerhalb der drei Jahre ein achtwöchiges Pflichtpraktikum im gastronomischen, kaufmännischen oder sozialen Bereich (frei wählbar).

Fachliche Vielfalt

Fachliche Vielfalt

In und neben den verpflichtenden Unterrichtseinheiten gibt es ein breites Angebot an berufsbezogenen Zusatzqualifikationen, wie Erste-Hilfe-Kurs, Pflegefitkurs, Ausbildung zur Hygienefachkraft und ECDL-Führerschein. Auch die Unternehmensberechtigung kann an unserem Standort erworben werden, als Training dafür werden Juniorfirmen bzw. Übungsfirmen mit eigenem Büro am Standort geführt.
Laufende ERASMUS-Projekte laden zu einer engen Zusammenarbeit mit anderen europäischen Schulen, z.B. in den Bereichen Ökologie und Nachhaltigkeit, ein.

Ausstattung

Ausstattung

In der Schul- und Betriebsküche sowie dem Lehrrestaurant ist unsere Schule natürlich professionell und modern ausgestattet. Die Ausbildung erfolgt unter Berücksichtigung von Ökologie, Nachhaltigkeit, Saisonalität und unter Einbeziehung des vegetarischen und veganen Ernährungsbereiches.
Weiterhin stehen in unserem Haus ein moderner EDV-Saal, ein voll ausgestattetes Büro (für die UnternehmerInnen) und eine gut sortierte Bibliothek zur Verfügung.

Soziales Engagement

Soziales Engagement

Wir nehmen regelmäßig an Caritasprojekten wie "Kilo gegen Armut", dem Caritaslauf oder dem "Fastensuppenessen" teil. An der Gestaltung des "Advent am Schlossberg" sind wir mitbeteiligt und verkaufen selbstgemachte Produkte. Der Erlös kommt sozialen Projekten zugute. Wir unterstützen die Wärmestube der Pfarre Lainz mit selbst zubereiteten Speisen und schenken den BesucherInnen Zeit, die wir mit Schach spielen oder Gesprächen verbringen.
Auch an Spendenaktionen wie der Stephansdomsammlung oder der Rote-Nasen-Sammlung nehmen wir immer wieder teil.

Erlebnisreiche Schulzeit

Erlebnisreiche Schulzeit

Neben dem "normalen" Schulprogramm bieten wir unseren SchülerInnen eine Vielzahl an spannenden zusätzlichen Aktivitäten. Es gibt Kulturreisen, Sprachreisen, Wintersporttage, Sommersportwochen und Fremdsprachenworkshops am Standort. Wir feiern die christlichen Feste mit Gottesdiensten, die die SchülerInnen mitgestalten. Wer Lust auf Gesang hat, kann in unserem kleinen Chor bei den Feiern musikalisch mitwirken.

Natürlich darf auch der gemeinsame festliche Abschluss nach erfolgreichem Bestehen der Fachschule oder des Aufbaulehrgangs nicht fehlen.

Für mich ist es die schönste Aufgabe, junge Menschen auf dem Weg in ihre Selbstständigkeit zu begleiten und sie in ihren Kompetenzen und Talenten gemeinsam mit meinem Lehrerteam zu stärken.

Mag. Sabina Lewitsch

Leiterin der Fachschule & des Aufbaulehrgangs

Interesse an unserer Schule?

Bei Interesse an unserer Fachschule für wirtschaftliche Berufe füllen Sie bitte das Anmeldeformular aus und senden es per E-Mail an das Büro unserer Direktion.

Sie möchten an unserem Aufbaulehrgang für wirtschaftliche Berufe teilnehmen? Dann einfach das Formular ausfüllen, einscannen und per E-Mail an uns senden.

Öffentliche Anreise

Mit der U4 bis zur Station Hütteldorf und dann mit der Buslinie 53a zur Station Seuttergasse.