Schulverein der Dominikanerinnen

Alles unter einem Dach!

Herzliches Willkommen bei unserem virtuellen Rundgang auf dem Gelände des Schulvereins der Dominikanerinnen

Eingebettet in unseren Schulpark mit großzügigen Sport-, Spiel- und Freizeitanlagen bietet das Schulzentrum nicht nur eine fundierte Fachausbildung, sondern vielfältige Möglichkeiten zur persönlichen Entfaltung und Entwicklung individueller Talente.

Unsere Geschichte

Friederike Fürstin von Auersperg gründete das Kloster 1870. Von Anfang an standen hier die Betreuung und Erziehung von Kindern im Mittelpunkt. Die älteste Schule ist die Volksschule, die 1879 das Öffentlichkeitsrecht erhielt. Mit der Bürgerschule (heute Mittelschule), der Fachschule und dem Realgymnasium kamen zwischen 1897 und 1933 weitere Schulformen dazu. In den 60er Jahren entstand der Neubau des Internats nach den Plänen von Gustav Peichl. 2008 gründeten die Schwestern den „Schulverein der Dominikanerinnen“, um das Schulzentrum in eine gute Zukunft zu führen. Einige Jahre später wurde die Fachschule umgebaut und der Aufbaulehrgang eröffnet. Die letzte große Veränderung erfolgte 2019 mit der Vergrößerung und Neugestaltung des Kindergartens.

Unser Schulverein

Im Schulzentrum der Dominikanerinnen auf dem Schlossberg kümmern wir uns in familiärer Atmosphäre darum,
dass Kinder vielfältig und sorgsam auf ihrem Bildungsweg begleitet werden.
Wichtig ist uns die Entwicklung der Persönlichkeit zum jungen Erwachsenen. Mit Rücksicht auf Individualität und persönliche Neigungen wird ihr in all unseren Bildungseinrichtungen viel Platz eingeräumt. Eine innovative Wissensvermittlung unter Einbeziehung der eigenen Stärken soll helfen, jedem Kind ein Tor zu bestmöglicher persönlicher Lebensplanung zu öffnen.

Unsere Geschichte

Friederike Fürstin von Auersperg gründete das Kloster 1870. Von Anfang an standen hier die Betreuung und Erziehung von Kindern im Mittelpunkt. Die älteste Schule ist die Volksschule, die 1879 das Öffentlichkeitsrecht erhielt. Mit der Bürgerschule (heute Mittelschule), der Fachschule und dem Realgymnasium kamen zwischen 1897 und 1933 weitere Schulformen dazu. In den 60er Jahren entstand der Neubau des Internats nach den Plänen von Gustav Peichl. 2008 gründeten die Schwestern den „Schulverein der Dominikanerinnen“, um das Schulzentrum in eine gute Zukunft zu führen. Einige Jahre später wurde die Fachschule umgebaut und der Aufbaulehrgang eröffnet. Die letzte große Veränderung erfolgte 2019 mit der Vergrößerung und Neugestaltung des Kindergartens.

Unser Schulverein

Im Schulzentrum der Dominikanerinnen auf dem Schlossberg kümmern wir uns in familiärer Atmosphäre darum, dass Kinder vielfältig und sorgsam auf ihrem Bildungsweg begleitet werden.
Wichtig ist uns die Entwicklung der Persönlichkeit zum jungen Erwachsenen. Mit Rücksicht auf Individualität und persönliche Neigungen wird ihr in all unseren Bildungseinrichtungen viel Platz eingeräumt. Eine innovative Wissensvermittlung unter Einbeziehung der eigenen Stärken soll helfen, jedem Kind ein Tor zu bestmöglicher persönlicher Lebensplanung zu öffnen.

0

Jahre am Standort

ca. 0

Kinder

0

m² Grundfläche

ca. 0

Bäume

Öffentliche Anreise

Mit der U4 bis zur Station Hütteldorf und dann mit der Buslinie 53a zur Station Seuttergasse.